PICASSO . Das späte Werk . Museumsausgabe

PICASSO . Das späte Werk . Museumsausgabe

Letzte Jahre eines Jahrhundertkünstlers. Pablo Picasso (1881-1973) gilt als Erneuerer der Kunst im 20. Jahrhundert. In Malerei, Skulptur, Graphik und Keramik setzte er neue Maßstäbe. Weniger bekannt ist sein Schaffen in den letzten zwei Jahrzehnten seines Lebens, als Picasso von seiner Frau Jacqueline mehr Bildnisse schuf als je zuvor von einem anderen Modell. ''Picasso. Das späte Werk'' zeigt Vielfalt und Reichtum dieser Periode. Sie zeigt auch seine beständige Innovationskraft in der Darstellung der menschlichen Figur. In bislang kaum publizierten Werken aus der Sammlung Jacqueline Picasso lässt sich nachvollziehen wie der Maler seine grundlegenden Themen weiterentwickelte: Akt, Portrait, Stierkampf und die Auseinandersetzung mit den Alten Meistern. Die Beiträge untersuchen die Reaktion Picassos auf die Pop Art, die Rolle der Musik im Spätwerk, die psychoanalytische Dimension von Picassos Verfahren und die Rezeption des späten Werks.

Museumsausgabe - Im Namen und auf Rechnung Museum Barberini gGmbH, Friedrich-Ebert-Str. 115, 14467 Potsdam, USt-ID DE280321691

Cover abweichend

  • Ortrud Westheider (Hrsg.), Michael Philipp (Hrsg.)
  • Picasso: Das späte Werk. Aus der Sammlung Jacqueline Picasso
  • Prestel, 2019
  • 978-3-7913-6880-1
  • 1216100882
  • Hardcover, 248 Seiten, 24 x 30 cm, 200 farbige Abbildungen
Auf Anfrage
29,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

auf Anfrage