ANEIGNUNG UND WIEDERHOLUNG . Julia Gelshorn

ANEIGNUNG UND WIEDERHOLUNG . Julia Gelshorn

Als die Malerei in der Nachkriegszeit in eine Krise gerät, suchen Künstler wie Gerhard Richter und Sigmar Polke ästhetische Radikalität nicht im so genannten ''Ausstieg aus dem Bild'', sondern wenden sich einer Bildkritik im Medium der Malerei selbst zu. Beide Künstler eignen sich malerisch Vorbilder aus der Kunstgeschichte und der Populärkultur an und markieren ihre Werke auf vergleichbare Weise als Wiederholungen von Bildern. (Quelle: Fink Verlag)

  • Julia Gelshorn
  • Julia Gelshorn . Aneignung und Wiederholung . Bilddiskurse im Werk von Gerhard Richter und Sigmar Polke
  • Fink Verlag, München 2012
  • 978-3-7705-4273-4
  • 1216100545
  • 311 S., mit Abb., deutsch, kartoniert
37,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage